Freiwillige Feuerwehr Sassnitz Freiwillige Feuerwehr Sassnitz - gegründet 1903
   
November

EINSATZ: 137/19
Datum: 29.11.2019
Alarm: 15:07 Uhr
Einsatzende: 15:30 Uhr
Meldung: Baumsperre - Am Tribberbach, B96
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit acht Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Mit einer MKS wurde das Baumhindernis beseitigt.

+++ EINSATZÜBUNG +++
EINSATZ: 136/19
Datum: 23.11.2019
Alarm: 07:52 Uhr
Einsatzende: 13:30 Uhr
Meldung: Gefahrgutunfall - Borchtitz, Lietzow
Kräfte und Mittel: ELW1, GWG und MTW mit 10 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, FFw Sagard, FFw Binz, FFw Bergen, FFw Sehlen, FFw Patzig, FFw Garz, FFw Groß Schoritz, Füg Amt Bergen
Lage: Der CBRN-Zug Nord des Landkreises VR wurde heute zu einer Übung nach Borchtitz alarmiert. Hier galt es ein auslaufendes Gefahrgut zu identifizieren, es aufzufangen, das Leck abzudichten und den Stoff abzupumpen. Mehrere Trupps unter CSA (Ein Chemikalienschutzanzug (CSA) ist eine persönliche Schutzausrüstung, die den Träger komplett von seiner Umwelt isoliert, so dass er in radiologisch, chemisch oder bakteriologisch kontaminierter Umgebung arbeiten kann.) kamen zum Einsatz.
Nach abschließenden Arbeiten fand eine Auswertung statt. Wir danken allen Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft!


EINSATZ: 135/19
Datum: 19.11.2019
Alarm: 07:14 Uhr
Einsatzende: 08:34 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Hauptstraße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte:Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür und übergaben eine Person an den Rettungsdienst.

EINSATZ: 134/19
Datum: 15.11.2019
Alarm: 14:06 Uhr
Einsatzende: 14:48 Uhr
Meldung: Baumsperre - B96, Gehweg zur Schlucht
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit neun Kameraden
Lage: Wir beseitigten ein Baumhindernis mit Manpower.

EINSATZ: 133/19
Datum: 15.11.2019
Alarm: 06:04 Uhr
Einsatzende: 07:30 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Möchguter Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war die betreffende Wohnungstür bereits geöffnet. Wir übernahmen die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Anschließend unterstützten wir den Transport des Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 132/19
Datum: 10.11.2019
Alarm: 15:24 Uhr
Einsatzende: 15:55 Uhr
Meldung: Kleinbrand / Containerbrand - Mukraner Straße, Aldi
Kräfte und Mittel: ELW1 und TLF16/40 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Das Feuer wurde gelöscht und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 131/19
Datum: 08.11.2019
Alarm: 11:26 Uhr
Einsatzende: 12:30 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Dwasieden
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 15 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Es brannte Unrat im ehemaligen Armeeobjekt Dwasieden. Das Feuer wurde gelöscht und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 130/19
Datum: 03.11.2019
Alarm: 02:07 Uhr
Einsatzende: 07:30 Uhr
Meldung: unklarer Feuerschein - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 16 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Sagard, FFw Lietzow, Fahrzeug der FTZ, Polizei
Lage: Es brannte eine Garage in der mehrere Fahrzeuge, Reifen und Fässer mit Betriebsstoffen abgestellt waren. Aufgrund der starken Rauchentwicklung kamen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz. Mit mehreren C-Rohren wurde das Feuer bekämpft.
Danke an alle Einsatzkräfte und an unseren Förderverein, der uns im Gerätehaus mit Speis und Trank versorgte!


EINSATZ: 129/19
Datum: 02.11.2019
Alarm: 23:41 Uhr
Einsatzende: 00:30 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 19 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Anwohner meldeten Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus. In der Lageerkundung wurde eine stark verrauchte Wohnung festgestellt, in der sich eine Person befand. Diese wurde aus der Wohnung gebracht und an den Rettungsdienst übergeben, da der Verdacht einer Rauchgasvergiftung bestand. Als Ursache der Rauchentwicklung wurde angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt. Der Topf wurde vom Herd genommen und die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 128/19
Datum: 02.11.2019
Alarm: 07:59 Uhr
Einsatzende: 09:30 Uhr
Meldung: Schiffsbrand - Mukran Port
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 25 Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Wasserschutzpolizei
Lage: Die „World Calima“, ein Offshorezubringer, meldete einen Maschinenbrand. Das Schiff lief selbständig den Hafen Mukran an und konnte das Feuer mit bordeigenen Mitteln unter Kontrolle bringen. Im Hafen Mukran übernahmen wir die Einsatzstelle und ein Trupp kontrollierte den Maschinenraum mit der Wärmebildkamera. Das Feuer war bereits gelöscht, wir brauchten keine weiteren Maßnahmen durchführen. Ein Besatzungsmitglied des Havaristen wurde vom Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation untersucht. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Wasserschutzpolizei übergeben.

Oktober

EINSATZ: 127/19
Datum: 31.10.2019
Alarm: 20:31 Uhr
Einsatzende: 21:00 Uhr
Meldung: Kleinbrand - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 12 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich ein Kleinbrand in einem leerstehenden Gebäude. Ein Trupp löschte das Feuer mit einem Kleinlöschgerät. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 126/19
Datum: 27.10.2019
Alarm: 10:52 Uhr
Einsatzende: 11:05 Uhr
Meldung: Hilfeleistung Höhe / Person droht zu springen - Klaipedaer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW (Höhenrettung) mit 23 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Bergen, Polizei, Rettungsdienst
Lage: Einsatzabbruch auf Anfahrt. Die Polizei hatte vor unserem Eintreffen die Situation geklärt.

EINSATZ: 125/19
Datum: 23.10.2019
Alarm: 01:13 Uhr
Einsatzende: 02:50 Uhr
Meldung: Mittelbrand / Brand von Baustoffen - Granitzer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 17 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Polizei
Lage: Es brannte Styropordämmung auf einer Baustelle an einem Einfamilienhaus. Das Feuer griff auf einen Stromanschlusskasten über und beschädigte diesen, sodass es zu starker Funkenbildung kam. Ein Trupp unter Atemschutz brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Etwa 100 Meter weiter brannte zeitgleich ein Altkleidercontainer, der ebenfalls von einem Trupp gelöscht wurde. Nach Eintreffen des Energieversorgers und Abschaltung des Stromkastens wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 124/19
Datum: 05.10.2019
Alarm: 09:47 Uhr
Einsatzende: 10:12 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Mukraner Straße
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit acht Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 122-123/19
Datum: 03.10.2019
Alarm: 17:14 Uhr
Einsatzende: 17:56 Uhr
Meldung: starke Rauchentwicklung - B96, => Klementelvitz
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 25 Kameraden
Lage: Vor Ort bestätigte sich eine Rauchentwicklung in der Gartenanlage an der B96. Ursache war das Verbrennen von Grünschnittabfällen. Der Verursacher löschte das Feuer selbst, wir mussten nicht weiter tätig werden. Auf dem Rückweg zum Gerätehaus wurden wir über eine weitere Rauchentwicklung von der Leitstelle informiert. (Einsatz:123/19) In der Dwasiedener Straße wurde ebenfalls eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Auch hier wurden Gartenabfälle verbrannt. In beiden Fällen wurden die Verursacher belehrt.

EINSATZ: 121/19
Datum: 01.10.2019
Alarm: 18:50 Uhr
Einsatzende: 20:35 Uhr
Meldung: Baum droht umzustürzen - Birkengrund
Kräfte und Mittel: TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit sechs Kameraden
Lage: Mit einer MKS wurde die Gefahr beseitigt.

EINSATZ: 120/19
Datum: 01.10.2019
Alarm: 12:33 Uhr
Einsatzende: 13:15 Uhr
Meldung: BMA-Auslösung - Mukran Port, Iberdrola
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 10 Kameraden
Lage: Schnell konnte angebranntes Essen als Ursache für die Auslösung der Brandmeldeanlage festgestellt werden. Die BMA wurde zurückgestellt. Es brauchten keine weiteren Maßnahmen durchgeführt werden.

EINSATZ: 119/19
Datum: 01.10.2019
Alarm: 06:28 Uhr
Einsatzende: 07:40 Uhr
Meldung: Person im Aufzug - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: LF16/12 mit drei Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Aufgrund eines technischen Defekts blieb ein Fahrstuhl stecken, in dem sich eine Person befand. Wir steuerten den Fahrstuhl manuell und befreiten die Person. Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle an den Hausmeister und den Wartungstechniker.

September

EINSATZ: 118/19
Datum: 30.09.2019
Alarm: 11:25 Uhr
Einsatzende: 12:15 Uhr
Meldung: TH-Klein/Baumsperre - Stubbenkammerstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, DLK23/12 und MTW mit acht Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Ein Baum war direkt vor einen ankommenden Linienbus gefallen und beschädigte diesen leicht. Mit einer MKS wurde der Baum aufgearbeitet und die Straße anschließend geräumt.

EINSATZ: 117/19
Datum: 28.09.2019
Alarm: 07:25 Uhr
Einsatzende: 08:25 Uhr
Meldung: BMA-Auslösung - Kita „Lütt Matten“, Mukraner Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, TLF16/40 und DLK23/12 mit 10 Kameraden
Lage: Nach Erkundung konnte glücklicherweise kein Feuer oder Rauch festgestellt werden. Fehlauslösung der BMA.

EINSATZ: 116/19
Datum: 27.09.2019
Alarm: 07:09 Uhr
Einsatzende: 07:39 Uhr
Meldung: Kleinbrand - Dorfstraße
Kräfte und Mittel: TLF16/40 mit drei Kameraden
Lage: Noch einmal mussten wir zur Einsatzstelle (Einsatz:115/19) ausrücken. Wasserdampf gab den Anschein eines Feuers. Mit der Schnellangriffseinrichtung wurde das Brandgut nochmals bewässert.

EINSATZ: 115/19
Datum: 26.09.2019
Alarm: 22:33 Uhr
Einsatzende: 00:25 Uhr
Meldung: Mittelbrand, Containerbrand - Dorfstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und MTW mit 15 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Es brannten zwei Glas- und ein Altkleidercontainer. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde der Kleidercontainer geöffnet. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer mit der Schnellangriffseinrichtung.


EINSATZ: 114/19
Datum: 24.09.2019
Alarm: 16:03 Uhr
Einsatzende: 16:30 Uhr
Meldung: Ölspur - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: LF16/12 mit zwei Kameraden
Lage: Vom Ordnungsamt wurden wir über einen größeren Ölfleck informiert. Wir beseitigten die Verschmutzung.

EINSATZ: 113/19
Datum: 15.09.2019
Alarm: 23:15 Uhr
Einsatzende: 23:50 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Gerhart-Hauptmann-Ring
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir wurden zum Öffnen einer Wohnungstür aufgrund eines medizinischen Notfalls gerufen. Eine Person wurde an den Rettungsdienst übergeben.

EINSATZ: 112/19
Datum: 14.09.2019
Alarm: 06:35 Uhr
Einsatzende: 07:10 Uhr
Meldung: Tierrettung - Weddingstraße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit acht Kameraden
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Eine Katze hing in einem angeklappten Fenster fest. Wir befreiten das Tier aus der Notlage.

EINSATZ: 111/19
Datum: 06.09.2019
Alarm: 18:00 Uhr
Einsatzende: 21:00 Uhr
Meldung: Tragehilfe/Person in Notlage - Steilküste Lohme, Rettungsweg W12
Kräfte und Mittel: TLF16/40 und MTW(Höhenrettung) mit neun Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lohme, Rettungsdienst und Rettungshubschrauber „Northern Rescue 02“
Lage: Einsatzreicher Tag für unsere Kameradinnen und Kameraden. Der 4. Einsatz des Tages rief uns zur Unterstützung nach Lohme. Dort benötigte eine Person medizinische Hilfe. Diese befand sich auf einem Wanderweg im unteren Teil der Steilküste. Zwei Höhenretter seilten sich zu der Person ab und brachten sie mit der Schleifkorbtrage zum Strand, wo die Person durch Kräfte der FFw Lohme und den Rettungsdienst medizinisch betreut und erstversorgt wurde. Anschließend wurde der Patient vom Rettungshubschrauber aufgenommen und ins Krankenhaus geflogen.


EINSATZ: 110/19
Datum: 06.09.2019
Alarm: 13:43 Uhr
Einsatzende: 14:45 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Fischerring
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnung und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

EINSATZ: 109/19
Datum: 06.09.2019
Alarm: 10:56 Uhr
Einsatzende: 11:05 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Gartenstraße
Kräfte und Mittel: fünf Kameraden in Bereitschaft, nicht ausgerückt
Lage: Einsatzabbruch

EINSATZ: 108/19
Datum: 06.09.2019
Alarm: 04:57 Uhr
Einsatzende: 05:20 Uhr
Meldung: BMA-Auslösung - Rewe, Rügen Galerie
Kräfte und Mittel: TLF16/40 mit fünf Kameraden, weitere sechs Kameraden in Bereitschaft
Lage: Fehlauslösung der Brandmeldeanlage. Die BMA wurde zurückgestellt.

EINSATZ: 107/19
Datum: 04.09.2019
Alarm: 07:30 Uhr
Einsatzende: 07:55 Uhr
Meldung: Mülltonnenbrand - Waldmeisterstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit acht Kameraden
Lage: Brand einer Papiertonne. Ein Trupp löschte das Feuer mit der Schnellangriffseinrichtung.

EINSATZ: 106/19
Datum: 03.09.2019
Alarm: 22:12 Uhr
Einsatzende: 22:55 Uhr
Meldung: Mittelbrand, unklarer Feuerschein - Waldmeisterstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 21 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Polizei
Lage: Gemeldet wurde ein Feuerschein am alten Friedhof. Vor Ort wurde festgestellt, dass mehrere Müllcontainer brannten. Ein Trupp konnte das Feuer schnell löschen.

August

EINSATZ: 105/19
Datum: 25.08.2019
Alarm: 10:59 Uhr
Einsatzende: 12:25 Uhr
Meldung: Vermisste Person/Person im Wasser - Strand Dwasieden
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und 2xMTW mit 27 Kameraden
weitere Kräfte: Wasserschutzpolizei, Rettungsdienst, DGzRS „Harro Koebke“, Rettungshubschrauber „Northern Rescue 02“
Lage: Ein Kajakfahrer hatte seinen Mitfahrer aus den Augen verloren. Dieser hatte ein technisches Problem und musste deswegen das Ufer anfahren, was der Meldende nicht wusste und einen Notfall vermutete. Nach etwa 45-minütigem Suchen konnten beide Kajakfahrer gefunden werden. Es wurde niemand verletzt. Beide konnten ihre Kajakfahrt fortsetzen.

EINSATZ: 104/19
Datum: 23.08.2019
Alarm: 22:30 Uhr
Einsatzende: 23:20 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit 11 Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür und übergaben eine Person an den Rettungsdienst.

EINSATZ: 103/19
Datum: 16.08.2019
Alarm: 05:01 Uhr
Einsatzende: 06:05 Uhr
Meldung: Wasser lenzen - Hafenstraße, Hafenbahnhof
Kräfte und Mittel: LF16/12, TLF16/40 und GWG2 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Wir beseitigten das Wasser aus einem Keller nach einem technischen Defekt.

EINSATZ: 102/19
Datum: 14.08.2019
Alarm: 12:02 Uhr
Einsatzende: 13:35 Uhr
Meldung: Höhenrettung / Person in Notlage - Arkona, Putgarten
Kräfte und Mittel: 2xMTW und DLK23/12 mit 12 Kameraden (fünf Kameraden der Höhenrettung)
weitere Kräfte: FFw Putgarten, FFw Altenkirchen, ELW1 Amt Nord, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Polizei
Lage: Person in Notlage an der Steilküste bei Arkona. Beim Eintreffen unserer Kräfte wurde die Person durch örtliche Einsatzkräfte gerettet. Die Person blieb unverletzt.


EINSATZ: 101/19
Datum: 13.08.2019
Alarm: 15:38 Uhr
Einsatzende: 16:15 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Klaipedaer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Wir öffneten die Wohnung und fanden eine leblose Person vor.

EINSATZ: 100/19
Datum: 12.08.2019
Alarm: 07:01 Uhr
Einsatzende: 07:25 Uhr
Meldung: Tierrettung - Mukraner Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Der 100. Einsatz in diesem Jahr für uns. Wir wurden wir zu einer Tierrettung alarmiert.

EINSATZ: 99/19
Datum: 10.08.2019
Alarm: 13:12 Uhr
Einsatzende: 13:50 Uhr
Meldung: Fahrzeugbrand - Am Gutshof, Lancken
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 19 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Entstehungsbrand an einem Wohnmobil. Beim Eintreffen qualmte es leicht aus dem Motorbereich. Wir kontrollierten das Fahrzeug und schoben es auf einen angrenzenden Parkplatz. Es waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

EINSATZ: 98/19
Datum: 09.08.2019
Alarm: 20:42 Uhr
Einsatzende: 21:50 Uhr
Meldung: Person in Notlage - Schwarzer Weg
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 20 Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Eine Person war ca. 4m tief ins alte Bahngleis zum Stadthafen gestürzt und wurde dort bewusstlos vorgefunden. Wir befreiten die Person aus der Notlage und übergaben sie an den Rettungsdienst.

EINSATZ: 97/19
Datum: 05.08.2019
Alarm: 18:18 Uhr
Einsatzende: 18:35 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Johannes-Brahms-Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit sieben Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Zustand nach Reanimation. Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

Juli

EINSATZ: 96/19
Datum: 29.07.2019
Alarm: 16:50 Uhr
Einsatzende: 17:55 Uhr
Meldung: Tierbergung - Alt Mukran, Strand
Kräfte und Mittel: LF16/12 und MTW mit acht Kameraden
Lage: Unterstützung für das Ordnungsamt. Bergung eines toten Wildschweins vom Strand bei Mukran.

EINSATZ: 95/19
Datum: 23.07.2019
Alarm: 17:45 Uhr
Einsatzende: 19:55 Uhr
Meldung: Tierbergung - Alt Mukran, Strand
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und MTW mit 11 Kameraden
Lage: Bergung einer toten Robbe vom Strand bei Alt Mukran.

EINSATZ: 94/19
Datum: 19.07.2019
Alarm: 22:05 Uhr
Einsatzende: 22:30 Uhr
Meldung: Dachstuhlbrand MFH / Menschenleben in Gefahr - Binz, Strandpromenade
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 22 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Binz, FFw Bergen, FFw Putbus, FFw Zirkow, Füg Amt Mönchgut-Granitz, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Die Meldung bestätigte sich zum Glück nicht. Einsatzabbruch auf Anfahrt.

EINSATZ: 93/19
Datum: 19.07.2019
Alarm: 21:41 Uhr
Einsatzende: 22:05 Uhr
Meldung: unklarer Feuerschein - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, TLF16/40 und DLK23/12 mit neun Kameraden + acht Kameraden in Bereitschaft
weitere Kräfte: FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Polizei
Lage: Vor Ort wurde ein nicht angemeldetes Lagerfeuer festgestellt. Das Feuer wurde gelöscht und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 92/19
Datum: 19.07.2019
Alarm: 17:14 Uhr
Einsatzende: 17:47 Uhr
Meldung: unbekannte Flüssigkeit - Strand Sassnitz
Kräfte und Mittel: MTW mit vier Kameraden
Lage: Vor Ort stellte sich die Flüssigkeit als harmlos heraus. Keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

EINSATZ: 91/19
Datum: 19.07.2019
Alarm: 06:06 Uhr
Einsatzende: 07:00 Uhr
Meldung: Tierrettung - Neu Mukran
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
Lage: „Schwein gehabt“! Ein junges Wildschwein war in das Wasser eines Rückhaltebeckens eines Betonwerkes gefallen. Mit einem beherzten Handgriff wurde es aus dem Becken befreit und konnte selbständig das Weite suchen.

EINSATZ: 90/19
Datum: 18.07.2019
Alarm: 00:38 Uhr
Einsatzende: 01:15 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Mönchguter Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit vier Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Vor Ort öffnete dann der Mieter selbst. Wir mussten nicht weiter tätig werden.

EINSATZ: 89/19
Datum: 17.07.2019
Alarm: 08:55 Uhr
Einsatzende: 11:15 Uhr
Meldung: Fahrzeugbrand/PKW - Stralsunder Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und MTW mit 19 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Beim Eintreffen schlugen bereits Flammen aus dem vorderen Teil des Fahrzeugs. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte das Feuer mit der Schnellangriffseinrichtung. Anschließend wurden noch Betriebsstoffe von der Fahrbahn mit Bindemittel aufgenommen. Während der Löscharbeiten kam es zur Vollsperrung der Straße.


EINSATZ: 88/19
Datum: 15.07.2019
Alarm: 16:19 Uhr
Einsatzende: 17:15 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Dwasieden
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und 2xMTW mit 25 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Brand in einem leerstehenden Gebäude. Zwei Trupps unter Atemschutz löschten das Feuer. Anschließend wurde mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern gesucht und das Brandgut mit einem Schaumteppich abgedeckt. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.


EINSATZ: 87/19
Datum: 14.07.2019
Alarm: 20:27 Uhr
Einsatzende: 21:15 Uhr
Meldung: Baumsperre - Buddenhagen
Kräfte und Mittel: ELW1, TLF16/40 und DLK23/12
Lage: Beseitigung einer Baumsperre auf einem Fahrradweg.

EINSATZ: 86/19
Datum: 13.07.2019
Alarm: 18:01 Uhr
Einsatzende: 20:30 Uhr
Meldung: Höhenrettung / Person in Notlage - Stubbenkammer, Viktoriasicht
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und 2xMTW mit 20 Kameraden, (sieben Kameraden der Höhenrettung)
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Zwei Personen hatten in Begleitung von zwei Hunden versucht, an der Steilküste bei der Viktoriasicht nach oben zu klettern. Auf ca. 60 Metern Höhe (Gesamthöhe ca. 100 Meter) ging es dann nicht mehr vor und zurück. Eine Person konnte sich aus der Notlage selbst befreien und den Notruf absetzen. Zwei Höhenretter seilten sich zu der Person und den Hunden ab und brachten alle drei mit der Korbtrage hinunter zum Strand. Bis auf ein paar Schürfwunden blieben alle unverletzt.
Wir weisen nochmal drauf hin, dass die Hinweisschilder im Nationalpark strikt zu beachten sind!

EINSATZ: 85/19
Datum: 13.07.2019
Alarm: 09:33 Uhr
Einsatzende: 10:20 Uhr
Meldung: Fahrzeugbrand/PKW - Sagard, Marlow
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und MTW mit 23 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Sagard, Polizei
Lage: Entstehungsbrand in einem Transporter. Beim Eintreffen am Einsatzort war das Feuer durch die Kameraden aus Sagard bereits unter Kontrolle gebracht worden. Wir brauchten nicht weiter tätig werden.

EINSATZ: 84/19
Datum: 12.07.2019
Alarm: 15:59 Uhr
Einsatzende: 17:45 Uhr
Meldung: Fahrzeugbrand/Landwirtschaft - Alt Mukran, L29
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, GWG2 und 2xMTW mit 24 Kameraden weitere Kräfte: FFw Lietzow (Führungsunterstützung)
Lage: Entstehungsbrand in einem Mähdrescher. Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Mit der Wärmebildkamera wurden Glutnester festgestellt und gezielt bekämpft. Nach abschließenden Arbeiten wurde das Fahrzeug an den Eigentümer übergeben.
Ergänzend: Lobend ist das Handeln der Landwirte zu erwähnen. Mit einem Pflug wurde zeitgleich ein Schutzstreifen um das Fahrzeug gezogen, um eine eventuelle Brandausbreitung zu verhindern. Ein Anhänger mit Wasser stand ebenfalls bereit. Auch ein Dankschön an das Taxi, welches selbstverständlich und natürlich kostenfrei zwei Kameraden zum Gerätehaus gefahren hat. 👍🏻🚒
Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

EINSATZ: 83/19
Datum: 11.07.2019
Alarm: 15:38 Uhr
Einsatzende: 17:35 Uhr
Meldung: Höhenrettung / Steilküstenunfall - Sellin, =>Moritzdorf
Kräfte und Mittel: MTW (Höhenrettung) mit sieben Kameraden
weitere Kräfte: FFw Sellin, FFw Baabe, Füg Amt Mönchgut-Granitz, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Eine Person verunfallte an der Küste bei Moritzdorf. Ersteintreffende Rettungskräfte sicherten die Person und übergaben sie an den Rettungsdienst. Wir blieben vor Ort in Bereitschaft und brauchten nicht weiter tätig werden.

EINSATZ: 82/19
Datum: 10.07.2019
Alarm: 09:20 Uhr
Einsatzende: 09:50 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Lidl, Gartenanlagen
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 17 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Das illegale Verbrennen von Abfällen in einer Feuertonne sorgte für eine Rauchentwicklung. Keine Maßnahmen durch die Feuerwehr erforderlich. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 81/19
Datum: 05.07.2019
Alarm: 13:00 Uhr
Einsatzende: 13:45 Uhr
Meldung: Brandeinsatz Groß MFH/Menschenleben in Gefahr - Binz, Hans Beimler Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 22 Kameraden, weitere Kräfte; FFw Binz, FFw Bergen, FFw Putbus, FFw Zirkow, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Vollbrand einer Küche in einem Mehrfamilienhaus. Alle Bewohner konnten sich aus dem Gebäude selbstständig retten. Die ersteintreffenden Kräfte der FFw Binz konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Wir konnten den Einsatz auf Anfahrt abbrechen.

EINSATZ: 80/19
Datum: 04.07.2019
Alarm: 06:35 Uhr
Einsatzende: 07:20 Uhr
Meldung: Großbrand/Werkstattbrand - Sagard, Sassnitzer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und 2xMTW mit 24 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Sagard, FüGr Amt Nord, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich ein Großfeuer glücklicherweise nicht. In einem metallverarbeitenden Betrieb kam es zu einem Unfall an einem speziellen Ofen, bei dem eine Person verletzt wurde. Diese wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Das Feuer wurde durch Kräfte der FFw Sagard schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Wir brauchten keine weiteren Maßnahmen mehr durchführen.

EINSATZ: 79/19
Datum: 03.07.2019
Alarm: 15:48 Uhr
Einsatzende: 16:10 Uhr
Meldung: VKU eingeklemmte Person - Binz, Bahnhofstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 17 Kameraden + vier Kameraden in Bereitschaft
weitere Kräfte: FFw Binz, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Binz alarmiert. Beim Eintreffen der FFw Binz war keine Person mehr im Fahrzeug. Wir konnten den Einsatz auf Anfahrt abbrechen.

EINSATZ: 77 & 78/19
Datum: 02.07.2019
Alarm: 17:07 Uhr
Einsatzende: 18:05 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und 2xMTW mit 26 Kameraden 
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Wir wurden zu einer unklaren Rauchentwicklung im ehemaligen Armeeobjekt Dwasieden gerufen. Vor Ort wurde ein Entstehungsbrand in einem leerstehenden Gebäude festgestellt. Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät bekämpft. Gleichzeitig wurde uns ein Flächenbrand an der beruflichen Schule gemeldet. Dort löschte die Besatzung des LF16/12 mit der Schnellangriffseinrichtung das Feuer. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Juni

EINSATZ: 76/19
Datum: 30.06.2019
Alarm: 18:27 Uhr
Einsatzende: 18:47 Uhr
Meldung: Hilfeleistung / Notarztzubringer
Kräfte und Mittel: MTW und zwei Kameraden
Lage: Wir transportierten die Besatzung eines Rettungshubschraubers zu einem medizinischen Notfall im Stadtgebiet.

EINSATZ: 75/19
Datum: 30.06.2019
Alarm: 17:42 Uhr
Einsatzende: 18:15 Uhr
Meldung: Hilfeleistung / Person im Aufzug - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: LF16/12 mit fünf Kameraden
Lage: Beim Eintreffen war die Person bereits aus dem Fahrstuhl, wir brauchten nicht mehr tätig werden.

EINSATZ: 74/19
Datum: 29.06.2019
Alarm: 12:52 Uhr
Einsatzende: 14:30 Uhr
Meldung: Hilfeleistung/Person im Wasser - Strand Mukran
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 20 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Binz, Rettungsdienst
Lage: Es wurden uns zwei abgetriebene Stand-up-Paddler gemeldet. Zeugen berichteten dann später, dass diese von Anglern mit einem Boot aus ihrer Lage befreit wurden. Die Betroffenen konnten nicht mehr angetroffen werden. Die Suchmaßnahmen wurden eingestellt.

EINSATZ: 73/19
Datum: 29.06.2019
Alarm: 10:45 Uhr
Einsatzende: 10:50 Uhr
Meldung: Türöffnung/PKW - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: nicht ausgerückt, fünf Kameraden in Bereitschaft
Lage: Uns wurde ein eingeschlossenes Kind in einem PKW gemeldet. Wir konnten den Einsatz vor dem Ausrücken abbrechen.

EINSATZ: 72/19
Datum: 25.06.2019
Alarm: 09:27 Uhr
Einsatzende: 09:55 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Johanneskirchstraße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 71/19
Datum: 24.06.2019
Alarm: 16:10 Uhr
Einsatzende: 17:10 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Fischerring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Person hinter verschlossener Tür. Wir verschafften uns Zutritt über ein angekipptes Balkonfenster. Die Person wurde an den Rettungsdienst übergeben.

EINSATZ: 70/19
Datum: 22.06.2019
Alarm: 04:12 Uhr
Einsatzende: 05:00 Uhr
Meldung: Baumsperre - Stubbenkammerstraße
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit vier Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Beseitigung eines Starkastes mit einer MKS.

EINSATZ: 69/19
Datum: 19.06.2019
Alarm: 20:07 Uhr
Einsatzende: 21:30 Uhr
Meldung: VKU eingeklemmte Person - L303 Buddenhagen
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 16 Kameraden und weitere 9 Kameraden in Bereitschaft
weitere Kräfte: FFw Sagard, Rettungsdienst, Polizei und Rettungshubschrauber „Christoph47“
Lage: Vor Ort bestätigte sich ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Ein PKW war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Die Person wurde mit hydraulischem Rettungsgerät befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

EINSATZ: 68/19
Datum: 18.06.2019
Alarm: 19:10 Uhr
Einsatzende: 19:40 Uhr
Meldung: sonstige Hilfeleistung / Tierbergung - Strand Sassnitz
Kräfte und Mittel: MTW mit vier Kameraden
Lage: Wir wurden zur Bergung einer toten Robbe angefordert.

EINSATZ: 67/19
Datum: 16.06.2019
Alarm: 10:44 Uhr
Einsatzende: 11:05 Uhr
Meldung: Hilfeleistung / Notarztzubringer
Kräfte und Mittel: ELW1 und ein Kamerad
Lage: Wir transportierten die Besatzung eines Rettungshubschraubers zu einem medizinischen Notfall im Stadtgebiet.

EINSATZ: 66/19
Datum: 14.06.2019
Alarm: 20:32 Uhr
Einsatzende: 21:20 Uhr
Meldung: TH-Klein / Sicherungsmaßnahme - Dargast
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Vor Ort trafen wir auf einen Verkehrsunfall mit einem beteiligten PKW ohne Personenschaden. Bei dem Unfall wurde ein Telefonmast beschädigt. Wir sicherten den Mast und klemmten die Batterie des verunfallten Fahrzeuges ab. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 65/19
Datum: 14.06.2019
Alarm: 01:07 Uhr
Einsatzende: 01:37 Uhr
Meldung: Kleinbrand - Geschwister-Scholl-Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und TLF16/40 mit acht Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Es brannte Unrat/Sträucher. Das Feuer wurde mit der Schnellangriffseinrichtung gelöscht.

EINSATZ: 64/19
Datum: 12.06.2019
Alarm: 21:48 Uhr
Einsatzende: 22:35 Uhr
Meldung: Baumsperre - Buddenhagener Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit neun Kameraden
Lage: Baum über Fahrbahn. Mit zwei MKS wurde der Baum aufgearbeitet.

EINSATZ: 63/19
Datum: 10.06.2019
Alarm: 11:10 Uhr
Einsatzende: 12:00 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Lenzer Straße
Kräfte und Mittel: LF16/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 62/19
Datum: 06.06.2019
Alarm: 11:12 Uhr
Einsatzende: 12:05 Uhr
Meldung: BMA-Auslösung - Mukran Port, Iberdrola
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 12 Kameraden
Lage: Wieder kam es wegen eines technischen Problems zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage. Nach Kontrolle des Bereichs wurde die BMA zurückgestellt.

EINSATZ: 61/19
Datum: 06.06.2019
Alarm: 06:26 Uhr
Einsatzende: 07:15 Uhr
Meldung: BMA-Auslösung - Mukran Port, Iberdrola
Kräfte und Mittel: TLF16/40 und DLK23/12 mit neun Kameraden
Lage: Kontrolle des betroffenen Bereichs. Es wurde eine Fehlauslösung eines Rauchwarnmelders festgestellt. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt, es brauchten keine weiteren Maßnahmen durchgeführt werden.

EINSATZ: 60/19
Datum: 03.06.2019
Alarm: 08:42 Uhr
Einsatzende: 09:12 Uhr
Meldung: Ölspur - Bahnhofstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 15 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich eine Dieselspur im Bereich der Hauptstraße und der Bahnhofstraße. Mit Ölbinder und Netzwasser wurde die Verschmutzung beseitigt.

EINSATZ: 59/19
Datum: 02.06.2019
Alarm: 18:35 Uhr
Einsatzende: 19:30 Uhr
Meldung: Großbrand Wohn- und Geschäftshaus, Menschenleben in Gefahr - Binz, Rialto Hauptstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12, GWG2 und 2xMTW mit 35 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Binz, FFw Bergen, FFw Putbus, FFw Zirkow, Füg Amt Mönchgut-Granitz, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich ein Feuer in einem Wohn- und Geschäfthaus im Ostseebad Binz. Beim Eintreffen war das Feuer bereits unter Kontrolle. Wir stellten einen Trupp unter schwerem Atemschutz in Bereitschaft. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, jedoch mussten aufgrund der Rauchausbreitung drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben werden. Ursache war der Brand einer Waschmaschine. Für uns gab es keine weiteren Maßnahmen, sodass wir die Einsatzstelle wieder verlassen konnten.


Mai

EINSATZ: 58/19
Datum: 30.05.2019
Alarm: 17:07 Uhr
Einsatzende: 17:51 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Klaipedaer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 21 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Rettungsdienst, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz öffnete die Wohnungstür und fand eine schlafende Person vor. Angebranntes Essen verursachte die Rauchentwicklung. Der Trupp führte die Person nach draußen und übergab sie an den Rettungsdienst. Der Topf wurde abgelöscht und der Hausaufgang anschließend belüftet. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 57/19
Datum: 28.05.2019
Alarm: 19:25 Uhr
Einsatzende: 20:15 Uhr
Meldung: Zustand nach VKU - Litauische Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit 11 Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei und Rettungshubschrauber „Christoph48“
Lage: Wir wurden zur Reinigung einer Unfallstelle nach einem Verkehrsunfall gerufen.

EINSATZ: 56/19
Datum: 26.05.2019
Alarm: 22:43 Uhr
Einsatzende: 23:25 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Gerhart-Hauptmann-Ring
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Tür mit einem Türfallengleiter und übergaben eine Person an den Rettungsdienst. Anschließend unterstützten wir den Rettungsdienst beim Transport des Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 55/19
Datum: 23.05.2019
Alarm: 14:55 Uhr
Einsatzende: 15:23 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit acht Kameraden
Lage: Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 54/19
Datum: 09.05.2019
Alarm: 22:09 Uhr
Einsatzende: 02:30 Uhr
Meldung: Garagenbrand - Am Kreidebruch
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und 2xMTW mit 25 Kameraden,
weitere Kräfte: FFw Sagard, FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Rettungsdienst, Polizei
Lage: Brand von vier Garagen am Garzer Busch. Die Wasserversorgung wurde über lange Wegestrecke sichergestellt. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz löschten das Feuer mit drei C-Rohren. Das Brandgut wurde anschließend mit Schaum abgedeckt. Nach abschließenden Arbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.


EINSATZ: 53/19
Datum: 09.05.2019
Alarm: 14:28 Uhr
Einsatzende: 15:28 Uhr
Meldung: Kleinbrand / Baumbrand - Dwasieden
Kräfte und Mittel: ELW1 und TLF16/40 mit fünf Kameraden
Lage: Mit der Schnellangriffseinrichtung wurde das Feuer gelöscht.

EINSATZ: 52/19
Datum: 01.05.2019
Alarm: 10:09 Uhr
Einsatzende: 11:15 Uhr
Meldung: Brandeinsatz, leerstehendes Gebäude - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 18 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Es brannte Sperrmüll in einem leerstehenden Gebäude. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte das Feuer mit einem C-Rohr. Anschließend wurde das Brandgut mit einem Schaumteppich abgedeckt. Wir kontrollierten mit der Wärmebildkamera und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.


April

EINSATZ: 51/19
Datum: 25.04.2019
Alarm: 21:23 Uhr
Einsatzende: 23:10 Uhr
Meldung: Mittelbrand, Flächenbrand - Hiddenseer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und 2xMTW mit 20 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Polizei
Lage: Es brannten Sträucher und Gartenabfälle in einem Hang. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz löschten das Feuer. Wir kontrollierten mit der Wärmebildkamera und übergaben anschließend die Einsatzstelle an die Polizei.


EINSATZ: 50/19
Datum: 23.04.2019
Alarm: 12:12 Uhr
Einsatzende: 12:50 Uhr
Meldung: Höhenrettung, Person im Steilhang - Hafenstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW (Höhenrettung) mit 14 Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Lage. Ein Kind und eine betreuende Person befanden sich im Steilhang (ca.20Meter) hinter der ehemaligen Kaserne in der Hafenstraße. Das Kind war in den Hang geklettert, und der Betreuer wollte es zurückholen. Beide kamen dann nicht mehr vor und zurück, sodass unsere Hilfe angefordert wurde. Wir brachten beide in Sicherheit und übergaben die Personen anschließend an den Rettungsdienst.

EINSATZ: 49/19
Datum: 23.04.2019
Alarm: 06:17 Uhr
Einsatzende: 06:47 Uhr
Meldung: Rauchmelder ausgelöst - Billrothstraße
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit neun Kameraden
Lage: Der Mieter wurde telefonisch informiert und öffnete die Wohnungstür. Als Ursache wurde ein Radiowecker festgestellt, welcher einen lauten Weckton von sich gab. Es waren somit keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

EINSATZ: 48/19
Datum: 16.04.2019
Alarm: 10:03 Uhr
Einsatzende: 10:47 Uhr
Meldung: BMA-Auslösung - Deutsche BOGENN, Neu Mukran
Kräfte und Mittel: TLF16/40 mit vier Kameraden
weitere Kräfte: acht Kameraden mit ELW1 und LF16/12 in Bereitschaft (Brandsicherheitswache in Mukran)
Lage: Auslösung der Brandmeldeanlage. Es wurde kein Feuer festgestellt. Die BMA wurde zurückgestellt.

EINSATZ: 47/19
Datum: 12.04.2019
Alarm: 14:20 Uhr
Einsatzende: 14:31 Uhr
Meldung: sonstige Hilfeleistung / med. Notfall - Fischerring
Kräfte und Mittel: MTW mit zwei Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Es kam zu einem Unfall mit Sekundenkleber. Wir konnten den Einsatz vor dem Ausrücken abbrechen.

EINSATZ: 46/19
Datum: 10.04.2019
Alarm: 11:00 Uhr
Einsatzende: 12:20 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Birkenweg
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit sieben Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür und unterstützten den Rettungsdienst beim Transport des Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 45/19
Datum: 09.04.2019
Alarm: 19:57 Uhr
Einsatzende: 20:45 Uhr
Meldung: Türöffnung / Wasserschaden - Fischerring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, GWG2 und MTW mit acht Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Wegen eines Defekts lief aus einer Dachwohnung Wasser in die darunter liegenden Wohnungen. Die Mieterin der betroffenen Wohnung wurde an den Rettungsdienst und die Polizei übergeben. Wir stellten das Wasser ab, es waren keine weiteren Maßnahmen notwendig.

EINSATZ: 44/19
Datum: 08.04.2019
Alarm: 18:23 Uhr
Einsatzende: 18:45 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Gerhart-Hauptmann-Ring
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

EINSATZ: 43/19
Datum: 04.04.2019
Alarm: 11:54 Uhr
Einsatzende: 12:30 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit sieben Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür. Eine leblose Person wurde an den Rettungsdienst und die Polizei übergeben.

EINSATZ: 42/19
Datum: 02.04.2019
Alarm: 09:54 Uhr
Einsatzende: 13:20 Uhr
Meldung: Höhenrettungseinsatz / leblose Person - Victoriasicht, Stubbenkammer
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und 2xMTW (Höhenrettung) mit 14 Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei, Wasserschutzpolizei, Rettungshubschrauber „Christoph47“ und „Northern Rescue 02“
Lage: Wir wurden zur Bergung einer leblosen Person alarmiert. Diese befand sich im Steilhang auf ca. 30 Metern Höhe unterhalb der Victoriasicht im Nationalpark Jasmund. An diesem Küstenabschnitt beträgt die Gesamthöhe des Kliffs etwa 100 Meter. Zwei Höhenretter seilten sich zu der Person ab und brachten sie mit der Schleifkorbtrage an den Strand. Die Bergung vom Strand gestaltete sich schwierig, sodass der Rettungshubschrauber „Northern Rescue 02“ zur Unterstützung angefordert wurde. Die Besatzung nahm die verunglückte Person auf und brachte sie zum Parkplatz Hagen, wo der Leichnam an den Bestatter und die Polizei übergeben wurde.


EINSATZ: 41/19
Datum: 01.04.2019
Alarm: 14:06 Uhr
Einsatzende: 14:40 Uhr
Meldung: Ölspur - Buddenhagener Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und MTW mit 10 Kameraden
Lage: Mit Ölbindemittel beseitigten wir den Betriebsstoff.

EINSATZ: 40/19
Datum: 01.04.2019
Alarm: 00:24 Uhr
Einsatzende: 01:20 Uhr
Meldung: Mittelbrand / unklare Rauchentwicklung - Klaipedaer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 20 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Polizei
Lage: Brandgeruch auf einem Balkon (3OG) eines Mehrfamilienhauses. Wir kontrollierten alle umliegenden Wohnungen und teilweise Balkone mittels Drehleiter. Es wurde jedoch keine Ursache für den Brandgeruch festgestellt, sodass wir nicht weiter tätig werden mussten. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.
März

EINSATZ: 39/19
Datum: 30.03.2019
Alarm: 13:44 Uhr
Einsatzende: 14:10 Uhr
Meldung: Hilfeleistung / Person im Aufzug - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: LF16/12 mit sechs Kameraden
Lage: Beim Eintreffen war die Person bereits aus dem Fahrstuhl heraus, wir brauchten nicht mehr tätig werden. Bis zur Alarmierung herrschte in einigen Stadtteilen ein Stromausfall, welcher vermutlich den Fahrstuhl zum Stehen brachte.

EINSATZ: 38/19
Datum: 27.03.2019
Alarm: 10:09 Uhr
Einsatzende: 11:30 Uhr
Meldung: beschädigte Gasleitung - Waldmeisterstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, GWG2 und MTW mit 17 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Bergen, Rettungsdienst, Polizei, Gasversorger EWE
Lage:Eine Gasleitung war durch Baggerarbeiten beschädigt worden. Beim Eintreffen wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und fünf Anwohner aus dem Gefahrenbereich evakuiert. Der eintreffende Gasversorger klemmte die beschädigte Leitung ab und beseitigte somit die Gefahr.

EINSATZ: 37/19
Datum: 26.03.2019
Alarm: 08:48 Uhr
Einsatzende: 09:30 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Klaipedaer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Eine ältere Dame war in ihrer Wohnung gestürzt und hatte sich dabei verletzt.  Wir öffneten die Wohnungstür und übergaben die Patientin an den Rettungsdienst.

EINSATZ: 36/19
Datum: 21.03.2019
Alarm: 11:26 Uhr
Einsatzende: 12:34 Uhr
Meldung: ausgelöster Rauchmelder - Weddingstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 11 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Wir öffneten die Tür der betroffenen Wohnung. Es handelte sich um eine Fehlmeldung des RWM, denn Feuer oder Rauch wurde nicht festgestellt. Wir sicherten die Eingangstür und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

EINSATZ: 35/19
Datum: 21.03.2019
Alarm: 00:31 Uhr
Einsatzende: 01:10 Uhr
Meldung: Kleinbrand / Containerbrand - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: ELW1 und TLF16/40 mit fünf Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Drei Müllcontainer in Vollbrand. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte das Feuer mit der Schnellangriffseinrichtung.

EINSATZ: 34/19
Datum: 17.03.2019
Alarm: 12:20 Uhr
Einsatzende: 15:15 Uhr
Meldung: Brandeinsatz, Mehrfamilienhaus - Juliusruh
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 28 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Altenkirchen, FFw Breege, FFw Dranske, FFw Glowe, FFw Putgarten, FFw Sagard, FFw Wiek, FÜG Nord-Rügen, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir wurden mit den Feuerwehren des Amtes Nord-Rügen nach Juliusruh alarmiert. Es brannte im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Wir stellten Atemschutzgeräteträger und unterstützten die Brandbekämpfung mit der Drehleiter. Alle Bewohner konnten sich selbständig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand.

EINSATZ: 32-33/19
Datum: 16.03.2019
Alarm: 11:08 Uhr
Einsatzende: 12:14 Uhr
Meldung: H-Klein / Baumsperre - alte Stubbenkammerstraße / Birkengrund
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit acht Kameraden
Lage: Während des Einsatzes 31/19 wurden wir zu zwei Baumhindernissen gerufen. Mittels zwei MKS wurden beide Einsätze abgearbeitet.

EINSATZ: 31/19
Datum: 16.03.2019
Alarm: 10:04 Uhr
Einsatzende: 14:00 Uhr
Meldung: Höhenrettungseinsatz / leblose Person - Steilküste, Stubbenkammer
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und MTW (Höhenrettung) mit 17 Kameraden
weitere Kräfte: Wasserschutzpolizei mit Polizeiboot „Granitz“, Rettungshubschrauber „Christoph 47“, KDD
Lage: Wir wurden zur Bergung einer leblosen Person alarmiert. Diese befand sich am Strand der Steilküste unterhalb der Ernst-Moritz-Arndt-Sicht. Aufgrund der günstigen Wetterverhältnisse wurde entschieden, die Bergung seeseitig durchzuführen. Mit  Hilfe unseres Schlauchbootes und der Wasserschutzpolizei wurde die Person vom Strand geborgen und in den Stadthafen von Sassnitz gebracht. Während des Einsatzes wurden wir zu zwei Folgeeinsätzen alarmiert.


EINSATZ: 30/19
Datum: 15.03.2019
Alarm: 21:27 Uhr
Einsatzende: 21:48 Uhr
Meldung: H-Klein / Baumsperre - Bergstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit 10 Kameraden
Lage: Baum auf Fahrbahn. Mittels einer MKS wurde die Baumsperre aufgearbeitet.

EINSATZ: 29/18
Datum: 15.03.2019
Alarm: 11:35 Uhr
Einsatzende: 12:10 Uhr
Meldung: H-Klein / lose Dachteile - Stubbenkammerstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, DLK23/12 und MTW mit neun Kameraden
Lage: Lose Teile des Kirchdaches drohten zu fallen. Mit der Hilfe der Drehleiter wurde die Gefahr beseitigt.

EINSATZ: 28/19
Datum: 09.03.2019
Alarm: 11:59 Uhr
Einsatzende: 12:56 Uhr
Meldung: Sicherungsmaßnahmen, lose Dachteile - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: LF16/12 und DLK23/12 mit sieben Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Wir entfernten die losen Dachteile und führten Sicherungsmaßnahmen durch.

EINSATZ: 27/19
Datum: 07.03.2019
Alarm: 08:58 Uhr
Einsatzende: 09:21 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Gartenstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, TLF16/40 und DLK23/12 mit sieben Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

EINSATZ: 26/19
Datum: 04.03.2019
Alarm: 19:49 Uhr
Einsatzende: 20:30 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Mukraner Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir öffneten die Wohnungstür und übergaben eine Person an den Rettungsdienst.


Februar

EINSATZ: 25/19
Datum: 27.02.2019
Alarm: 18:22 Uhr
Einsatzende: 18:45 Uhr
Meldung: ausgelöster Rauchmelder - Rügener Ring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 16 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Gehört in die Rubrik kurioser Einsätze. 🙂 Vor Ort bestätigte sich die Meldung, jedoch konnte das Piepen des Rauchmelders keiner Wohnung zugeordnet werden. In der weiteren Lageerkundung wurde festgestellt, dass ein Rauchmelder samt eingelegter Batterie in einer Mülltonne entsorgt worden war. Der RWM wurde aus der Tonne geholt und deaktiviert. Also: Funktionierende, mit Batterie ausgestattete RWM gehören definitiv an die Decke, nicht in die Tonne!

EINSATZ: 24/19
Datum: 27.02.2019
Alarm: 02:43 Uhr
Einsatzende: 03:15 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Hauptstraße
Kräfte und Mittel: TLF16/40 und DLK23/12 mit sechs Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 23/19
Datum: 24.02.2019
Alarm: 02:14 Uhr
Einsatzende: 02:45 Uhr
Meldung: Tragehilfe für RD - Rügen Galerie
Kräfte und Mittel: TLF16/40 mit vier Kameraden
weitere Kräfte: Rettungsdienst
Lage: Mit der Schleifkorbtrage unterstützten wir den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten zum Rettungswagen.

EINSATZ: 22/19
Datum: 23.02.2019
Alarm: 07:32 Uhr
Einsatzende: 08:55 Uhr
Meldung: Rauchentwicklung - Trelleborger Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und MTW mit 13 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Nachlöscharbeiten aus Einsatz 21/19.
Zwei Glutnester wurden mit der Schnellangriffseinrichtung abgelöscht.

EINSATZ: 21/19
Datum: 22.02.2019
Alarm: 23:18 Uhr
Einsatzende: 05:00 Uhr
Meldung: unklarer Feuerschein - Trelleborger Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12, GWG2 und 2xMTW mit 27 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Sagard, FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Fahrzeug der FTZ, Polizei
Lage: Beim Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich ein Vollbrand des Dachstuhls eines leerstehenden Doppelhauses. Die Brandbekämpfung wurde mit mehreren C-Rohren im Außen- und Innenangriff durchgeführt. Es kamen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz. Aufgrund des verbauten Fachwerks gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig, da immer wieder Flammen aufloderten. Mit der Wärmebildkamera wurden Glutnester aufgespürt und diese mit Netzwasser abgelöscht. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.


EINSATZ: 20/19
Datum: 21.02.2019
Alarm: 16:37 Uhr
Einsatzende: 17:25 Uhr
Meldung: Ölspur - Mukran Port
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 14 Kameraden
Lage: Mit Ölbindemittel wurde der Betriebsstoff entfernt.

EINSATZ: 19/19
Datum: 19.02.2019
Alarm: 08:25 Uhr
Einsatzende: 11:30 Uhr
Meldung: H-Klein / MANV1 (Massenanfall von Verletzen) nach Schiffsunfall - Stadthafen/Westhafen
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und 2xMTW mit 11 Kameraden
weitere Kräfte: 6xRTW, 3xNEF, 4xNotarzt, 1xLNA, Rettungshubschrauber „Christoph 47“ und „Christoph 34“, DLRG, DGzRS „Harro Koebke“, Wasserschutzpolizei
Lage: „Gekennzeichnet“ Pressebericht der DGzRS

#####*Windparkversorger und Frachtschiff kollidieren vor Sassnitz - Seenotretter versorgen Schwerverletzte

Zu einer Kollision eines Frachtschiffes mit einem Windparkversorger ist es heute Morgen, Dienstag, den 19. Februar 2019, mehrere Seemeilen nordöstlich von Sassnitz (Rügen) gekommen. Alle 15 Personen auf dem Windparkversorger wurden bei der Kollision verletzt. Einige erlitten zum Teil schwerere Verletzungen.

Die „World Bora“ lief nach der Kollision selbständig nach Sassnitz ein, wo Besatzungsmitglieder des Seenotrettungskreuzers HARRO KOEBKE der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sofort die medizinische Erstversorgung übernahmen. Kurz darauf trafen Notärzte und Rettungssanitäter ein. Die Feuerwehr Sassnitz wurde nachgeordert, um mit der Drehleiter zwei Schwerverletzte von der Brücke des Windparkversorgers an Land zu transportieren. Die Verletzten wurden durch Hubschrauber der DRF Luftrettung sowie Rettungswagen zur medizinischen Weiterbehandlung in Krankenhäuser und Arztpraxen transportiert.
Auf dem Frachtschiff „Raba“ wurde niemand verletzt. Das Schiff lief nach Mukran (Rügen) ein.
Vormann Dirk Neumann vom Seenotrettungskreuzer HARRO KOEBKE betonte die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten. Die Besatzung des Seenotrettungskreuzers war außerdem mit doppelter Mannschaft im Einsatz, da der Besatzungswechsel geplant war und statt der fünf ständigen Besatzungsmitglieder zehn Seenotretter gleichzeitig vor Ort waren.

Zur Ursache des Unfalls hat die Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern die Ermittlungen aufgenommen.#####*

Nachtrag zum Bericht: Mit Hilfe der Drehleiter wurde ein Schwerverletzter vom Schiff gebracht, und wir unterstützten beim Transport von Patienten. Außerdem fuhren wir mit unseren MTWs fünf verletzte Personen nach Binz in die Arztpraxis und nach Bergen ins Krankenhaus. Der Rettungshubschrauber Christoph 47 flog zweimal die Einsatzstelle an, um Verletzte abzutransportieren. Wir danken allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!

EINSATZ: 18/19
Datum: 14.02.2019
Alarm: 23:49 Uhr
Einsatzende: 03:00 Uhr
Meldung: Höhenrettungseinsatz, Person droht zu springen - Stralsund, Altstadt
Kräfte und Mittel: MTW und sechs Kameraden der Höhenrettung
weitere Kräfte: BF Stralsund, Rettungsdienst, Polizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Eine Person befand sich auf einem Baukran. Zwei Höhenretter kletterten zu der Person auf den Kran und konnten sie in einem Gespräch dazu überreden, selbständig hinab zu steigen. Die Person wurde gesichert und stieg dann in den Drehleiterkorb der BF Stralsund. Anschließend wurde die Betroffene an den Rettungsdienst übergeben.

EINSATZ: 17/19
Datum: 13.02.2019
Alarm: 16:56 Uhr
Einsatzende: 17:35 Uhr
Meldung: ausgelöster Rauchmelder - Gerhart Hauptmann Ring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 16 Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Ausgelöster Rauchmelder in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, denn der Grund des Alarms war angebranntes Essen auf dem Herd. Eine Person wurde unverletzt aus der verqualmten Wohnung geführt. Die Wohnung und der betroffene Hausflur wurden belüftet und die Einsatzstelle anschließend an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 16/19
Datum: 13.02.2019
Alarm: 03:50 Uhr
Einsatzende: 04:50 Uhr
Meldung: Wasser lenzen - Jasmunder Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und GWG2 mit fünf Kameraden
Lage: Wir öffneten mit dem Türöffnungswerkzeug die Wohnungstür einer leerstehenden Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Eine Warmwasserleitung war geplatzt und das Wasser lief bereits in die darunter liegende Wohnung und in den Versorgungsschacht des Hauses. Wir schieberten die Leitung ab und übergaben dann anschließend die Einsatzstelle an Zuständige.

EINSATZ: 15/19
Datum: 11.02.2019
Alarm: 03:11 Uhr
Einsatzende: 04:25 Uhr
Meldung: Wasser lenzen - Stralsunder Straße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und GWG2 mit sechs Kameraden
Lage: In einer leerstehenden Wohnung eines Mehrfamilienhauses lief Wasser aus dem Kaltwasseranschluss der Küche. Wir öffneten mit dem Türöffnungswerkzeug die Wohnungstür und stellten das Wasser ab. Anschließend entfernten wir das Wasser mit einem Nasssauger aus der Wohnung. Eine darunter liegende Wohnung wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Einsatzstelle wurde an die Eigentümer übergeben.

EINSATZ: 14/19
Datum: 07.02.2019
Alarm: 18:49 Uhr
Einsatzende: 19:25 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Weddingstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit acht Kameraden
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Der Mieter der betreffenden Wohnung wurde im Vorfeld ins Krankenhaus gebracht und informierte darüber, dass sein Herd noch an wäre und sich ein Topf darauf befinden würde. Wir öffneten die Wohnungstür und beseitigten die Gefahrenquelle. Außerdem befand sich auch noch ein Hund in der Wohnung, den wir an den Nachbarn abgeben konnten. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 13/19
Datum: 07.02.2019
Alarm: 09:58 Uhr
Einsatzende: 10:21 Uhr
Meldung: Notfall-Türöffnung - Lenzer Straße
Kräfte und Mittel: ELW1 mit zwei Kameraden,
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir verschafften uns Zutritt über ein angekipptes Fenster. Die Wohnungstür wurde anschließend geöffnet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

EINSATZ: 12/19
Datum: 02.02.2019
Alarm: 03:16 Uhr
Einsatzende: 03:35 Uhr
Meldung: Großbrand/MFH - Menschenleben in Gefahr - Hafenstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 22 Kameraden weitere Kräfte: FFw Sagard, FFw Binz, FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Rettungsdienst, Polizei
Lage: Ein Anrufer meldete einen Feuerschein im Fenster eines Mehrfamilienhauses. Vor Ort konnte zwar Brandgeruch wahrgenommen werden, jedoch wurde keine Ursache dafür festgestellt. Feuer oder ähnliches konnte ausgeschlossen werden, sodass wir zügig die Einsatzstelle verlassen konnten.

Januar

EINSATZ: 11/19
Datum: 30.01.2019
Alarm: 09:25 Uhr
Einsatzende: 10:35 Uhr
Meldung: Ölspur - Neu Mukran
Kräfte und Mittel: ELW1 und LF16/12 mit sieben Kameraden,
weitere Kräfte: Polizei
Lage: Aufgrund eines defekten Motors wurde die Straße im Kreuzungsbereich mit Motorenöl verunreinigt. Wir beseitigten die Gefahr und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

EINSATZ: 10/19
Datum: 25.01.2019
Alarm: 06:17 Uhr
Einsatzende: 12:45 Uhr
Meldung: Wasser lenzen, Schiffsunfall - Mukran Port
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, GWG2 und 2xMTW mit 15 Kameraden,
weitere Kräfte: FFw Lietzow, Füg Amt Nord, THW Ortsverband Bergen, Wasserschutzpolizei, Bundespolizei, DGzRS, Hafenkapitän und weitere Behörden für Seefahrt
Lage: „Gekennzeichnet“ Pressebericht der DGzR

#####*Gegen 4 Uhr funkte der Kapitän des Stückgutfrachters „Norvind“ (Flagge: Norwegen) auf dem internationalen Sprechfunk-Notrufkanal 16 „Mayday“ (unmittelbare Lebensgefahr) an die SEENOTLEITUNG BREMEN der DGzRS. Etwa acht Seemeilen (rund 15 Kilometer) östlich von Sassnitz war das gut 134 Meter lange Containerschiff „Beate“ (Flagge: Deutschland) mit der 110 Meter langen „Norvind“ zusammengestoßen.
An der Steuerbordseite der „Norvind“ war in Höhe der vorderen Luke ein großes Leck entstanden, durch das viel Wasser in das Schiff eindrang. Sollte die zehnköpfige Besatzung den Wassereinbruch nicht mit Bordmitteln in den Griff bekommen, müsse sie den Frachter verlassen, kündigte der Kapitän der „Norvind“ an. Die „Beate“ mit 13 Seeleuten an Bord hatte bei der Kollision offenbar keinen größeren Schaden erlitten.
Die Seenotrettungskreuzer VORMANN JANTZEN/zurzeit Station Sassnitz und BERTHOLD BEITZ/Station Greifswalder Oie liefen sofort aus. Die SEENOTLEITUNG sendete zudem ein Mayday Relay an die gesamte umliegende Schifffahrt. Zudem alarmierte sie einen Hubschrauber von Northern Helicopters.
Kurze Zeit später meldete die „Norvind“, dass sie mit ihren Pumpen den Wasserstand halten kann und langsam nach Sassnitz-Mukran laufen wird. Sollte sich die Lage auf dem bereits kopflastigen Schiff jedoch zuspitzen, sei alles für eine Evakuierung vorbereitet.
Die beiden Seenotrettungskreuzer blieben in der Nähe der Havaristen, um jederzeit schnell eingreifen zu können. Der Schiffsverband erreichte gegen 7 Uhr sicher den Hafen Sassnitz-Mukran. Dort wartete bereits die alarmierte Feuerwehr, um die „Norvind“ weiter zu stabilisieren und zu lenzen (leerzupumpen). Auch die „Beate“ machte in Sassnitz-Mukran fest. Die Wasserschutzpolizei Sassnitz hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.
Zur Unglückszeit herrschten vor Rügen südwestliche Wind der Stärke 3, Schneefall und ruhige See. Die „Norvind“ war von Sassnitz-Mukran nach Danzig unterwegs, die „Beate“ von Stettin nach Bremerhaven.*#####

Nachtrag zum Bericht:
Es wurden verschiedene Pumpen der Feuerwehr, der DGzRS und des THW in Bereitstellung gebracht und teilweise eingesetzt. Im weiteren Verlauf wurde sichergestellt, dass das Schiff mit eigener Pumpenleistung (Trimmung) weiteren Wassereinbruch verhindern konnte. So konnten wir dann mit den Landkräften den Einsatz beenden. Die Einsatzstelle wurde anschließend an zuständige Behörden übergeben. Dank an alle Einsatzkräfte!


EINSATZ: 09/19
Datum: 23.01.2019
Alarm: 13:27 Uhr
Einsatzende: 16:15 Uhr
Meldung: Höhenrettungseinsatz, Personenbergung - Steilküste Stubbenkammer, Waldhalle
Kräfte und Mittel: ELW1 und 2xMTW (Höhenrettung) mit neun Kameraden,
weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei und Wasserschutzpolizei
Lage: Wir wurden zur Bergung einer leblosen Person gerufen. Diese war ca. 60 Meter tief abgestürzt. Zwei Kameraden der Höhenrettung seilten sich zu der Person ab und bargen diese mit der Schleifkorbtrage. Zu den Umständen kann aktuell nichts gesagt werden.

EINSATZ: 08/19
Datum: 16.01.2019
Alarm: 13:06 Uhr
Einsatzende: 14:00 Uhr
Meldung: unklare Rauchentwicklung - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 18 Kameraden
Lage: Wir wurden zur Einsatzstelle vom heutigen Morgen gerufen. Es waren Glutnester aufgeflammt, die wir mit einem C-Rohr ablöschten.

EINSATZ: 07/19
Datum: 16.01.2019
Alarm: 00:02 Uhr
Einsatzende: 03:15 Uhr
Meldung: Mittelbrand / unklare Rauchentwicklung - Straße der Jugend
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 14 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Polizei
Lage: Brand von Sperrmüll in einem leerstehenden Gebäude. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr und einem Schaumrohr gelöscht.

EINSATZ: 06/19
Datum: 09.01.2019
Alarm: 15:11 Uhr
Einsatzende: 15:35 Uhr
Meldung: Baumsperre - L29
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und DLK23/12 mit sieben Kameraden
Lage: Mit „Manpower“ wurde ein größerer Ast von der Fahrbahn gezogen.

EINSATZ: 05/19
Datum: 08.01.2019
Alarm: 16:40 Uhr
Einsatzende: 17:15 Uhr
Meldung: Großbrand/MFH, Menschenleben in Gefahr - Bachstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12, TLF16/40 und DLK23/12 mit 21 Kameraden
weitere Kräfte: FFw Sagard, FFw Binz, FFw Lietzow (Führungsunterstützung), Rettungsdienst, Polizei
Lage: Wir wurden zu einem angeblichen Brand in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Schnell konnten wir Entwarnung geben. Es handelte sich um angebranntes Essen auf dem Herd. Alle anrückenden Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Eine Person wurde an den Rettungsdienst übergeben, da der Verdacht einer Rauchgasvergiftung bestand. Nach dem Lüften der Wohnung konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

EINSATZ: 04/19
Datum: 08.01.2019
Alarm: 15:56 Uhr
Einsatzende: 16:35 Uhr
Meldung: Ölspur - Merkelstraße
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 11 Kameraden
Lage: Beseitigung von Betriebsmitteln.

EINSATZ: 03/19
Datum: 03.01.2019
Alarm: 18:56 Uhr
Einsatzende: 19:38 Uhr
Meldung: Ölspur - Fischerring
Kräfte und Mittel: ELW1, LF16/12 und TLF16/40 mit 14 Kameraden
Lage: Ausgelaufener Kraftstoff aus einem PKW. Mit Ölbindemittel wurde die Gefahr beseitigt.

EINSATZ: 02/19
Datum: 01.01.2019
Alarm: 14:54 Uhr
Einsatzende: 15:50 Uhr
Meldung: Sturmschaden / Baum auf Oberleitung -
Bahnstrecke Klementelvitz => Sassnitz
Kräfte und Mittel: ELW1, TLF16/40, DLK23/12 und MTW mit 12 Kameraden
weitere Kräfte: Notfallmanager DB, Bundespolizei
Lage: Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Zwei Bäume lagen auf der Oberleitung. Beim Eintreffen wurden bereits die Fahrgäste aus dem Zug evakuiert, wovon wir sieben Fahrgäste zum Bahnhof Sassnitz fuhren. Zeitgleich wurden mit zwei MKS die Bäume aus der Oberleitung entfernt. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Bahn und die Bundespolizei übergeben.


EINSATZ: 01/19
Datum: 01.01.2019
Alarm: 01:27 Uhr
Einsatzende: 02:02 Uhr
Meldung: Kleinbrand / Containerbrand - Dorfstraße
Kräfte und Mittel: ELW1 und TLF16/40 mit 10 Kameraden
Lage: Es brannten drei Müllcontainer. Das Feuer wurde mit der Schnellangriffseinrichtung gelöscht.